EPTE Intertial Konzept

EPTE Intertial Konzept

Das EPTE® Inertial Konzept ist ein in Spanien entwickeltes und produziertes multifunktionales Trainingsgerät mit diversen Optionen und Zubehör, entwickelt für isoinertiales Training und die höchste Effektivität bei therapeutischen Übungen in der Prävention und Rehabilitation.
Entwickelt für den Einsatz in der Prävention und Rehabilitation von Verletzungen, können mit dem EPTE® Inertial Konzept effektivste therapeutisch funktionelle Übung durchgeführt werden. Aufgrund der erhöhten exzentrischen Phase des Trainings, erlaubt das EPTE® Inertial Concept ein effizientes Kraft- und Muskelaufbau-Training, während Verletzungen auf effektivste Art und Weise vorgebeugt werden.

So funktioniert das EPTE® Inertial Konzept

Das EPTE® Inertial Trainingsgerät besteht aus einem zylindrischen Schwungrad, einer höhenverstellbaren Stange (bis 2 m) mit doppelter Untersetzung.
Das EPTE® Inertial Trainingsgerät erlaubt maximale Bewegungsfreiheit in horizontaler und vertikaler Richtung sowie positive und negative Winkel. So sind fast alle Übungen mit nur einem Gerät möglich!
Der „Inertial“-Effekt entsteht durch eine konzentrische Bewegung, welche das Schwungrad mit kinetischer Energie in Bewegung setzt. Während der exzentrischen Phase wird das Zugseil über eine kleine Rolle geführt, wodurch beim Zurückziehen des Seils ein höheres Drehmoment erzeugt wird. Es entsteht eine exzentrische Überbelastung, welche in der Rehabilitation und im Training äusserst effizient und effektiv wirkt.

Die Vorteile
  • ideal für exzentrische Belastung
  • Höhenverstellung für Seilausgänge bis 2 m
  • kompakt und platzsparend
  • vielfältiges Zubehör: Beinpresse, Beinstrecker und -beuger, Ruderzug, Multifunktionsadapter, Ball, Handgriffe etc. (optional erhältlich)